Erstgespräch

Nachdem wir gemeinsam einen Termin vereinbart haben, bildet das Erstgespräch den Rahmen, um hier erstmals über Ihre Probleme und Ihre Anliegen
zu sprechen - oft können dies auch mehrere Vorgespräche sein.

Im Erstgespräch können Sie sich ein erstes Bild von meiner Arbeitsweise machen und sehen, ob Sie sich vorstellen können gemeinsam mit mir zu arbeiten und mir Ihre Probleme anzuvertrauen. Es dient dazu einander erstmals kennen zu lernen.

 

In diesem ersten Kennenlernen versuche ich mir ebenfalls ein erstes Gesamtbild von Ihrer Situation zu machen. Ihre Anliegen sollen genügend Aufmerksamkeit erhalten.

Entscheiden Sie sich dafür zu weiteren Gesprächen zu mir zu kommen, werde ich in den ersten Stunden Ihre Biographie erheben und wir erarbeiten gemeinsam das weitere Setting der Therapie. 

 

Kosten

Ich stelle folgende Honorare in Rechnung:​

Für eine Beratung oder Therapieeinheit á 50 Minuten stelle ich € 85 in Rechnung.

Für Paare empfehle ich eine Einheit zu je 90 Minuten und stelle dafür € 160 in Rechnung.


Dauer

Wie lange eine Psychotherapie beziehungsweise die Begleitung in der Kinderwunsch dauern soll und kann, ist genauso individuell verschieden, wie jeder Mensch. Bei dem Wunsch nach einem Therapieende ist es wichtig dies in den Stunden zu besprechen, um die Therapie gut abzurunden.
 

 

Schweigepflicht

Als Psychotherapeutin unterliege ich ab dem Zeitpunkt der Kontaktaufnahme der Schweigepflicht.

§ 15 des Psychotherapiegesetzes verpflichtet PsychotherapeutInnen sowie deren Hilfspersonen zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse.

Die Verschwiegenheitspflicht besteht allgemein, somit grundsätzlich uneingeschränkt gegenüber jedweder Person oder Einrichtung außerhalb der KlientInnen/PatientInnen, also z.B. gegenüber Ehepartnern, sonstigen Familienangehörigen, staatlichen Dienststellen oder anderen Sozialeinrichtungen.Diese strenge berufsrechtlich normierte Verschwiegenheitspflicht über Geheimnisse gegenüber Dritten ist Grundlage für das besondere Vertrauensverhältnis in der Beziehungsarbeit zwischen KlientInnen/PatientInnen und Therapeutinnen.
 

 

Absageregelung

Ihre therapeutische Einheit ist ausschließlich für Sie reserviert und kann daher auch nicht kurzfristig weitergegeben werden. Termine müssen somit 48 Stunden im Voraus abgesagt werden, andernfalls wird das gesamte Honorar in Rechnung gestellt.