ANGEBOT

Wie kann Psychotherapie helfen?

In der Zeit, in der Sie auf Ihr Wunschkind warten, wird es als entlastend erlebt, sich selbst (und der/dem PartnerIn) einen Raum zu schaffen, in welchem über alle Ihre Sorgen gesprochen werden kann.

Ihr Wunsch und die Bereitschaft, sich mit sich selbst, dem eigenen Denken und Handeln auseinanderzusetzen, ist der erste Schritt für eine erfolgreiche Psychotherapie.

ARBEITSWEISE

Durch meine Ausbildung zur Psychoanalytikerin setze ich einen Fokus auf die
unbewussten Wünsche und Ängste im Leben.

Dadurch wird es möglich, seelische Blockaden aufzuarbeiten und infolgedessen zu überwinden.

Möglicherweise haben Sie Erfahrungen in Ihrer Herkunftsfamilie gemacht, die einer Schwangerschaft unbewusst entgegenwirken.

Durch das freie Aussprechen aller Gedanken können oft unbewusst weitergegebene Aufträge, Ängste aber auch Wünsche der eigenen Mutter, der Herkunftsfamilie oder des sozialen, kulturellen Umfeldes, wahrgenommen und bearbeitet werden und demzufolge gelöst werden.

Neben dem freien Assoziieren ist die Arbeit mit Ihren Träumen ein möglicher Weg um Ihre unbewussten Wünsche und Ängste zu erkennen.

Durch das Aussprechen der eigenen Gedanken in einem wertfreien Rahmen ermöglichen Sie sich Ihre innerpsychischen Knoten zu lösen.

 

PSYCHOANALYSE

Die Psychoanalyse bringt Sie durch das freie Assoziieren

– das freie Aussprechen aller Gedanken und Empfindungen –
zu Ihren unbewussten Wünschen und Ängsten.

Diese verborgenen Wünsche und Ängste, zwischen denen ein großer Konflikt herrschen kann, beeinträchtigen oft unser Denken und Handeln im Alltag.

Sie empfinden vielleicht Ihr Beziehungserleben als schwierig und Ihre eigene Entwicklung scheint still zu stehen.

 

Die Psychoanalyse kann daher als Reise zu Ihren eigenen individuellen Bedürfnissen verstanden werden.

Diese Reise – von der man anfangs nicht weiß, wohin sie einen führt und wie lange man unterwegs ist – ermöglicht es, Ihnen Ihre unbewussten Konflikte zugänglich zu machen und somit eine positive Veränderung in Ihrer Persönlichkeit zu erlangen.

 

Neue Ressourcen werden ersichtlich, wodurch eine tiefgreifende Verbesserung Ihrer Lebensqualität erlangt wird.

 

Demzufolge handelt es sich wie bei einer Reise auch bei der Psychoanalyse um eine Horizonterweiterung, bei der bisherige Erlebnis- und Betrachtungsweisen in Bewegung geraten und neue, verborgene Perspektiven sichtbar werden.

Die klassische Psychoanalyse findet drei bis vier Mal pro Woche im Liegen auf der Couch statt.

PSYCHOANALYTISCHE PSYCHOTHERAPIE

Die psychoanalytisch orientierte Psychotherapie basiert auf dem Verständnis der klassischen Psychoanalyse.

Bei dieser Therapieform treffen wir einander ein bis zwei Mal pro Woche und Ihre Einheit findet im Sitzen statt.

Jene Behandlungsform wird dann eingesetzt, wenn die Therapie ebenfalls eine längere Zeit in Anspruch nehmen wird, jedoch aus sozialen oder finanziellen Gründen eine hochfrequente Therapie in Form einer klassischen Psychoanalyse nicht durchgeführt werden kann.

Vorgeburtliche Beziehungsförderung

Bindungsanalyse nach Hidas & Raffai

Logo Bindungsanalyse.jpg

Der vorgeburtliche Bindungsraum ermöglicht Ihnen in tiefen Kontakt mit sich selbst und Ihrer Gebärmutter zu kommen.

 In einem angeleitenden entspannten Zustand im Liegen machen Sie sich auf die Reise zu Ihrer Gebärmutter.


Dadurch können Sie sich nach und nach auf Ihr körperliches und psychisches Empfinden einlassen.


Es entwickelt sich ein inneres Bild der oft kaum wahrgenommenen Körperregionen und wir kümmern uns um den zukünftigen, bewusst erspürten Lebensraum für Ihr Kind.

Eigene indirekte Körpererinnerungen an die Zeit, als Sie im Bauch Ihrer Mutter waren, werden wachgerufen.

Durch dieses erinnern und durcharbeiten Ihrer eigenen Erfahrungen können sich Ihre eigenen Sorgen und Ängste rund um eine Schwangerschaft vermindern.

Wann ist eine vorgeburtliche Beziehungsförderung zu empfehlen?

  • Bei unerfülltem Kinderwunsch
     

  • Vor/Nach assistierter Befruchtung
     

  • Bei Konflikten in der Partnerschaft oder in der Herkunftsfamilie
     

  • Bei früheren Schwangerschaftsabbrüchen
     

  • Nach Fehl- oder Totgeburt(en)
     

  • Nach Frühgeburten, Kaiserschnitt oder traumatischen Geburtserlebnissen
     

  • Zur Pränataldiagnostik
     

  • Nach Missbrauchserfahrungen
     

  • Bei belastenden eigenen Geburtserlebnissen oder eigenen inneren Konflikten

Die vorgeburtliche Beziehungsförderung eignet sich für jede Frau mit Kinderwunsch, die Interesse daran hat, in emotionalem Kontakt mit sich selbst und sodann mit Ihrem Kind zu sein.

 

Sowohl Sie als auch Ihr Kind werden von der vorgeburtlichen Beziehungsförderung profitieren!

Ihr Partner oder Ihre Partnerin ist ebenfalls herzlich willkommen!

Der Bindungsraum bietet eben jenen Platz, an dem alle Unsicherheiten, Ängste und Sorgen besprochen und dadurch integriert sowie aufgelöst werden können!

Lesen Sie weiter auf der offiziellen Website der Bindungsanalyse.

ABLAUF & KOSTEN

ERSTGESPRÄCH

 

Nachdem wir gemeinsam einen Termin vereinbart haben, bildet das Erstgespräch den Rahmen, um hier erstmals über Ihre Probleme und Ihre Anliegen zu sprechen - oft können sich daraus auch mehrere Vorgespräche ergeben.

Das Erstgespräch dauert 50 Minuten und ist kostenpflichtig.

 

KOSTEN

Für eine Therapieeinheit á 50 Minuten stelle ich € 90
in Rechnung.

Eine Paartherapieeinheit á 90 Minuten kostet € 170.

Eine Gruppeneinheit á 90 Minuten beträgt € 25.

 

Es besteht die Möglichkeit auf Kostenzuschuss durch Ihre Krankenkasse. Darüber berate ich Sie gerne im Erstgespräch.

ÖGK: € 28/Sitzung

SVS: 40/Sitzung

BVAEB: € 40/Sitzung

DAUER

Wie lange eine Psychotherapie dauern soll und kann, ist genauso individuell verschieden, wie jeder Mensch und seine Anliegen.

Ganz gleich wie lange eine Therapie dauert, wichtig ist dabei immer auch, dass wir gemeinsam darüber sprechen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie die Therapie beenden möchten.

 

Durch ein bewusstes Auseinandersetzen mit dem Ende Ihrer Therapie, gelingt letztlich der Schritt, mit dem Sie Ihre Lösungen langfristig und dauerhaft in Ihr Leben integrieren können.

VERSCHWIEGENHEIT

Als Psychotherapeutin unterliege ich ab dem Zeitpunkt der Kontaktaufnahme der Schweigepflicht.

§ 15 des Psychotherapiegesetzes verpflichtet PsychotherapeutInnen sowie deren Hilfspersonen zur Verschwiegenheit über alle ihnen in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse. Die Verschwiegenheitspflicht besteht allgemein, somit grundsätzlich uneingeschränkt gegenüber jedweder Person oder Einrichtung außerhalb der KlientInnen/PatientInnen, also z.B. gegenüber Ehepartnern, sonstigen Familienangehörigen, staatlichen Dienststellen oder anderen Sozialeinrichtungen. Diese strenge berufsrechtlich normierte Verschwiegenheitspflicht über Geheimnisse gegenüber Dritten ist Grundlage für das besondere Vertrauensverhältnis in der Beziehungsarbeit zwischen KlientInnen/PatientInnen und Therapeutinnen.

 

BEITRÄGE

Hier finden Sie laufend neue Beiträge, welche von mir verfasst oder aufgenommen wurden.


Treten Sie gerne mit mir in Kontakt, wenn Sie zu dem ein oder anderen Thema Fragen oder Rückmeldungen haben!

Interview:"Unerfüllter Kinderwunsch"

Quelle: EinfachGesundMedia in Kooperation mit IDS Media GmBH

Hier geht´s zum Interview:

Radiointerview: "Psychoanalytische Erkenntnisse zur Schwangerschaft"

zum Nachhören drücken Sie hier

Videobeitrag: "Fragen und Antworten zum Thema
Psychotherapie für Kinder"

Seelenleid wird sichtbar - Fachvortrag des Österreichischen Kinderschutzbundes Wien

3300 AMSTETTEN, Reichsstraße 24a

Newsletter-Anmeldung

@Kompetenzzentrum RESET

  • Facebook

+43 676 59 46 144

1090 WIEN, Liechtensteinstraße 107/13

  • Facebook

@PsychotherapieKatrinHofer

©2020 Dr.in scient.pth. Katrin Hofer